Kappsäge Test – auf was beim Kauf achten?

Eine Kappsäge ist dazu gedacht, Holzabschnitte einfach zu teilen und vertikal zu zerschneiden. Zudem ist es auch möglich, diverse Gehrungen zuzufügen. Wer viel mit Holz arbeitet, braucht deshalb in jedem Fall eine Kappsäge, weil diese eine ungemeine Erleichterung der Arbeit darstellt. Jedoch ist die Zahl der Modelle vielfältig, weil es passende Sägen für jede Holzart gibt.

Die verschiedenen Arten von Kappsägen

Die verschiedenen Arten von Kappsägen haben jeweils ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Beispielsweise eignen sich Kappsägen, die mit einem Tisch ausgestattet sind, überwiegend für Profis. Hobby-Handwerker hingegen kommen mit einer Mini-Kappsäge ebenfalls bestens klar und ist auch deutlich günstiger, als ein Profi-Gerät. Folgende Arten von Kappsägen gibt es:

Metall Kappsäge Test – die besten 3 auf Amazon.de

Angebot
Einhell Metall-Trennmaschine TC-MC 355 (2.300 W, 4.000 min-1, Trennscheibe Ø 355 x 25.4 x 3.2 mm, verstellbarer Höhenanschlag, Sägeblattfixierung, Klemmvorrichtung mit Schnellverschluss, Zusatzgriff)
  • Mit 2.300 Watt und 4.000 Umdrehungen pro Minute zwingt der Hochleistungsmotor der Metall-Trennmaschine auch das widrigste Material auf die vorgegebene Länge.
  • Der Sanftanlauf um die Mechanik schützt die Trennmaschine und das eingespannte Material vor zu hohen Drehmomenten. Ein Funkenabweiser schützt das Umfeld bei der Arbeit vor glühendem Funkenflug.
  • Der verstellbare Höhenanschlag erlaubt eine einfache Einstellung der Schnitthöhe. Der Spannbereich ist auf maximal 230 mm ausgelegt. Die Sägebreite bei 90° Grad erfasst bei runden und eckigen Stücken 100 mm.
  • Die Klemmvorrichtung ist mit einem Schnellverschluss (-15° - 45°) ausgestattet. Der Tischaufsatz umfasst 460 mm in der Breite und 260 mm in der Länge und ist damit kompakt und einfach zu platzieren.
  • Die Sägeblattfixierung ist auf den sicheren Wechsel des Sägeblattes ausgelegt. Am Werkzeughalter findet der mitgelieferte Sechskantschlüssel seinen Platz und ist schnell griffbereit, wenn es an den Trennscheibenwechsel geht.
Bosch Professional GCD 12 JL, 1.500 min-1 Leerlaufdrehzahl, 20,0 kg Gewicht, Kreissägeblatt für Stahl
  • Präzise Ergebnisse und wenig Nacharbeit dank minimaler Anlauffarben und geringer Gratbildung mit "Expert for Steel"-Sägeblättern
  • Exakte Schnittführung durch integrierten Laser
  • Bis zu 100 % funkenfrei für sicheres Arbeitsumfeld
  • Schneller Arbeitsfortschritt dank durchzugsstarkem 2.000-Watt-Motor
  • Sanfter Anlauf der Maschine mit Anlaufstrombegrenzung

Die Kappsäge für Metall: Diese Variante entscheidet sich von andern Kappsägen in erster Linie durch das Sägeblatt. Einige dieser Geräte sind mit einer Zugfunktion und einem Kappsägentisch ausgestattet. Eine entsprechende Säge, die für Aluminium gedacht ist, kann beispielsweise kein Holz geschnitten werden. Während durch die Zugfunktion eine bessere Führung der Säge möglich ist, gelten Sägen mit einem Untergestell als besonders robust. Sie ermöglichen eine solide Arbeit, weshalb sie sich auch bestens für Anfänger eignen.

Zugsäge Test – die besten 3 auf Amazon.de

Angebot
Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual (1800 W, Sägeblatt Ø 210 mm, Schnittbreite 310 mm, schwenkbarer Sägekopf, Laser)
  • Anspruchsvolle Sägearbeiten mit der starken 1.800 Watt Zug Kapp und Gehrungssäge mit hochwertigem Präzisionssägeblatt
  • Stufenlos nach rechts und links neigbarer Sägekopf für größtmögliche Flexibilität bei beidseitigen Gehrungen (Dual-Funktion)
  • Präzise dreh- und einrastbarer Sägetisch für vielseitige Sägeschnitte
  • Über Doppelrohr kugelgelgelagerte Zugfunktion für gleichmäßiges Gleiten des Sägekopfes
  • Praktischer Staubfangsack für geringe Staubbildung bei allen Sägearbeiten
Angebot
Bosch Professional Paneelsäge GCM 800 SJ (1400 Watt, Sägeblatt-Ø: 216 mm, Sägeblattbohrungs-Ø: 30 mm, in Karton)
  • Die Paneelsäge GCM 800 SJ von Bosch Professional - kompaktes Leichtgewicht für Standardschnitte
  • Optimale Handlichkeit durch das geringe Maschinengewicht von nur 13,5 kg
  • Sicheres Arbeiten dank vertikalem Griff mit intuitivem Sperrknopf unter der Schutzhaube
  • 270 mm horizontale Schnittkapazität für Standardanwendungen
  • Lieferumfang: GCM 800 SJ, Kreissägeblatt 216 x 30 mm, Innensechskantschlüssel, Karton (3165140654364)
Festool Kapp-Zugsäge KS 60 E KAPEX - 561683
  • Technische Daten:
  • - Gewicht: 17.8 kg
  • - Leerlaufdrehzahl: 1300-3500 U/min
  • - Sägeblattdurchmesser: 216 mm
  • - Leistungsaufnahme: 1200 W

Die Zug- und Kappsäge: Besitzt die Kappsäge eine Zugfunktion, lassen sich die entsprechenden Materialien äußerst einfach bearbeiten. Deshalb schätzen nicht nur Profis die Zug- und Kappsäge. Denn der Arbeiter kann das zu bearbeitende Material ganz einfach in einer Vorrichtung einspannen, sodass besonders saubere Schnitte entstehen. Dank dieser zusätzlichen Funktion lassen sich also auch kunstvolle Durchschnitte ausführen. Erhältlich sind Kappsägen mit Zugfunktion sowohl mit Untergestell als auch in Form einer Tischkreissäge.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kappsägen

Welche Kappsäge sich im individuellen Fall am besten eignet, lässt sich angesichts des großen Angebotes nicht pauschal sagen. Denn jede Art von Kappsägen hat ihre spezifischen Vor- und Nachteile:

  • Die Kappsäge für Metall hat den Vorteil, dass gerade Schnitte durchgeführt werden können. Das variabel einstellbare Sägeblatt schneidet außerdem auch harte Materialien. Demgegenüber steht der Nachteil, dass Ersatz-Sägeblätter relativ teuer sind.
  • Die Zug- und Kappsäge ist in der Handhabung äußerst einfach und ist mit einer variablen Zugvorrichtung ausgestattet. Anfänger sollten zu einem Modell mit Untergestell greifen, welches in der Anschaffung aber relativ teuer ist.

Welche Kappsäge eignet sich am besten?

In Fachmagazinen und auf den Webseiten der Hersteller finden interessierte Verbraucher Zusammenfassungen von verschiedenen Testberichten, welche die Auswahl des passenden Gerätes erleichtert. In jedem Fall liefern die Tests einen ersten Anhaltspunkt darüber, welche Geräte am besten abgeschnitten haben und sich bei den Käufern großer Beliebtheit erfreuen.

Wo gibt es günstige Kappsägen?

Kappsägen sind nicht nur in einer großen Auswahl, sondern auch zu günstigen Preisen erhältlich. Denn mittlerweile führt nahezu jeder Hersteller von Werkzeugen in seinem Sortiment. Erhältlich sind Kappsägen deshalb inzwischen in nahezu allen Preislagen. Bevor sich der Interessent für ein bestimmtes Modell entscheidet, sollte er also in jedem Fall einen Preisvergleich durchführen oder für weitere Empfehlungen auf kappsaege-tests.de vorbeischauen. Günstige Modelle finden interessierte Verbraucher sowohl im Internet als auch im örtlichen Baumarkt. Teilweise gibt es Kappsägen sogar zeitweise bei einigen Discountern wie Aldi oder Lidl.

Wichtige Fragen rund um die Kappsäge:

Wie oft muss das Sägeblatt gewechselt werden?

Wie oft ein Wechsel des Sägeblattes notwendig ist, hängt davon ab, wie oft und intensiv die Kappsäge eingesetzt wird und welches Material damit bearbeitet wird. Sollte das Sägeblatt stumpf sein, können damit auch keine genauen Schnitte mehr gemacht werden. Das Blatt sollte also spätestens zu diesem Zeitpunkt gewechselt werden. Lässt die Schnittqualität nach, lässt sich das daran erkennen, dass die Kanten ausgefranst sind und das Durchtrennen der Materialien schwerer fällt.

Was ist bei der Kappsäge zu beachten?

Bei der Kappsäge – oder Handkreissäge – handelt es sich um ein Werkzeug, das bei Profis und Hobbyisten gleichermaßen beliebt ist. Jedoch ist ein wenig Übung notwendig, um richtig mit der Säge umzugehen. Nicht vergessen sollte die entsprechende Schutzkleidung nicht vergessen werden, weil die große Gefahr besteht, während der Arbeit abzurutschen.

Die beliebtesten Hersteller von Kappsägen

Angeboten wird die Kappsäge zum einen als Kapp- und Gehrungssäge, zum anderen aber auch als Gehrungssäge oder als Zug-Kapp-Säge. Zu den beliebtesten Herstellern gehören:

  • Metabo
  • DeWalt
  • Bosch
  • Makita
  • Festool
  • Scheppach
  • Einhell
  • Hitachi
  • Güde
  • Holzmann
  • Elu
  • Mafell

Das passende Zubehör

Wird mit einer Kappsäge gearbeitet, sollten die Arbeiter vor allem darauf achten, die passende Schutzkleidung zu tragen. Diese ist unter anderem bei den Herstellern als Zubehör erhältlich. Zu den wichtigen Accessoires zählen:

  • Der Helm ist wichtig, wenn schweres Gehölz getrennt wird oder mit der Säge über Kopf gearbeitet wird.
  • Die Schutzbrille empfiehlt sich bei allen Arbeiten mit der Kappsäge, um die Augen vor Holz- oder Metallsplittern zu schützen.
  • Die Ohrschützer machen die oft lauten Sägearbeiten erträglich.
  • Die Schnitt Schnittschutzschuhe bieten einen effektiven Schutz davor, dass das Sägeblatt abrutscht.
  • Die Führungsschiene ist dazu gedacht, die Schnitte besonders platziert und präzise auszuführen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*